Afrika,  Südafrika

Der Natur etwas zurückgeben: Wilderness Safaris

Wüssten die Nashörner, was Wilderness Safaris für ihre Heimat tut, würden sie nur noch in der Nähe dieser Lodges herumlaufen. Als nette Geste an die Gäste dort. Wüssten die Elefanten, die Leoparden und die Löwen, das sich hier jemand für ihr Wohl einsetzt, würden sie Wilderness-Urlaubern wahrscheinlich in die Kamera lächeln. Sie tun es nicht, weil es ihnen wohl noch keiner erklärt hat. Aber sie sind trotzdem da: in immenser Zahl, gerade in der Nähe der derzeit 45 Lodges, die das vor dreißig Jahren in Botswana gegründete Unternehmen in Botswana, Südafrika, Namibia, Simbabwe, Sambia, auf den Seychellen und in Kenia betreibt.

Das ist so, weil die Lodges von Wilderness Safaris sich in den landschaftlich spektakulärsten und zugleich wildreichsten Regionen des Kontinents befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.